Kerstner, Erika; Haslbeck, Barbara; Buschmann, Annette: Damit der Boden wieder trägt

Cover

Ostfildern: Schwaben-Verlag, 2016, 240 S., 19,99 Euro. ISBN 978-3-7966-1693-8

Zur Leseprobe

Flyer
Die Autorinnen freuen sich über Rückmeldungen der LeserInnen
Rezensionen und Interview

nach unten  Pfr. Dierk Schäfer 
nach unten  Amazon 
nach unten   neue caritas
nach unten   theologie.de
nach unten   Prof. Dr. H. Keul
nach unten   Prof. Fröhling, Vallendar
nach unten   Prävention im Erzbistum Freiburg
weiter  Pater Zollner, Kinderschutzzentrum der Gregoriana
nach unten  Frauenseelsorge der Bischofskonferenz
nach unten  Unsere Seelsorge - Bistum Münster
nach unten 
Sonstige Rückmeldungen
         
  Interviews/Beiträge:
         

Rezension von Pfarrer Dierk Schäfer

Damit der Boden wieder trägt – Seelsorge nach sexuellem Missbrauch

Posted by dierkschaefer on 25. Januar 2016

Dieses Buch ist notwendig, schreiben die Autorinnen im Vorwort zu ihrem Buch Damit der Boden wieder trägt – Seelsorge nach sexuellem Missbrauch. Sie haben Recht damit. Ihre Begrün­dung: Seelsorger/innen sind unsicher. Sie trauen sich die seelsorgliche Begleitung Trauma­tisierter oft nicht zu und reagieren hilf- und ratlos. Sie fürchten, dem Opfer sexueller Gewalt nicht gerecht werden zu können. Noch immer werden Opfer von sexueller Gewalt von der Seelsorge nicht wahrgenommen oder gar abgewehrt.

Die Autorinnen sind mutig. Schließlich sind die beiden großen Kirchen in Miss­brauchs­skandale ver­strickt und machen dabei keine gute Figur. Die Frage ist, ob Missbrauchsge­schädigte überhaupt Zutrauen fassen zu Seelsorgerinnen1, die im kirchlichen Dienst stehen. Zudem dürften Seelsorger die einzige Gruppe sein, die von ihrem beruflichen Selbst­ver­ständnis her bereit ist, missbrauchten Men­schen unentgeldlich zuzuhören und hilfreiche Gespäche zu führen.2 Die kostenfreie Zuwendung ent­bindet nicht von Anforderungen an die Professionalität der Gespräche. Die soll durch dieses Buch gefördert werden.

Die Autorinnen können offenbar auf große Erfahrung im seelsorglichen Umgang mit miss­brauchten Menschen zurückblicken und aus diesen Erfahrungen schöpfen.
weiter


Rezension bei Amazon
Rezension
                    Amazon

Seitenanfang
Die „neue caritas" vom 15.02.2016 schreibt:

Caritas

Hilfen für Missbrauchsopfer… Seelsorge nach sexuellem Missbrauch“ propagiert der Untertitel. Dabei ist dieses Buch noch weit mehr. Die Ratschläge, die es für die Begleitung von Opfern sexuellen Missbrauchs anbietet, beschränken sich nicht auf Seelsorger. Sie sind hilfreich für die Betroffenen selbst und für alle, die in einer von christlichen Werten geprägten Sozialarbeit mit Menschen arbeiten, die durch Missbrauch traumatisiert sind.“ fs (in „neue caritas", 15.02.2016)

Hingewiesen auf das Buch hat auch glaubeaktuell.net
theology.de schreibt:

Die drei Autorinnen sind mutig. Sie wissen, wovon sie reden, wovon sie schreiben. Siie können auf große Erfahrung im seelsorglichen Umgang mit missbrauchten Menschen zurückblicken und aus diesen Erfahrungen schöpfen. Und damit anderen helfen. So behandelt der Band zwei Aspekte und richtet sich an zwei Zielgruppen: Die psychische Situation der Missbrauchten und die Herausforderung der Seelsorgerinnen. So müssen die Seelsorger ihre Grenzen erkennen, sie müssen wissen, wann eine Psychotherapie erforderlich ist. Wichtig ist es deshalb, dass Seelsorger/innen sensibilisiert sind für die spezifischen Lebens- und Glaubensschwierigkeiten traumatisierter Menschen.

Dieses Handbuch befähigt zur Begleitung von Betroffenen, ohne mögliche Schwierigkeiten und Konflikte zu verschweigen. Es ermutigt, Menschen, die in Kindheit oder Jugend sexuelle Gewalt erlitten haben, auf Augenhöhe bei ihrer Suche nach Gott, nach Sinn und Solidarität zu begleiten. Ausgewählte Texte der Bibel zeigen, wie Gott sich auf die Seite derer stellt, die »unter die Räuber gefallen sind«. Auch für Menschen, die selbst Opfer von Missbrauch wurden, eine heilsame Lektüre.

Das Buch macht Mut und zeigt Wege, aus Isolation und aus Selbstvorwürfen herausfinden.
Professor Hildegunde Keul, Leiterin der Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz, über das Buch "Damit der Boden wieder trägt": "Ein ganz tolles Buch. Kann ich sehr empfehlen!"

Prof. Keul
deutschlandradiokultur.de  podcast-mp3.dradio.de
Seitenanfang


Professor Fröhling

Professor Fröhling, Vallendar
Erzbistum Freiburg
7.2.6.Freiburg1
7.2.6.Freiburg2
Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz

Frauenseelsorge DBK
Unsere Seelsorge. Das Themenheft der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster, Heft September 2016: Prävention sexueller Gewalt. Alle Achtung, S. 48
Münster1Münster2
Rückmeldung
Rückmeldung
Seitenanfang