home

So wurde die Forschung des Konsortiums im Januar 2014 angekündigt

Screenshot 24.1.2014 Information der Bischofskonferenz über das neue Forschungsprojekt der DBK zu sexueller Gewalt im Bereich der Bistümer (und Orden?) Deutschlands,
abgerufen am 30.3.2014: Bischof Dr. Ackermann "legt Wert darauf, dass für das Projekt alle benötigten Akten zur Verfügung gestellt werden - auch jene aus sogenannten Geheimarchiven."


2.AnlaufAdresse
2.Anlauf0


Anlauf1
Anlauf2

Anlauf3

Anlauf4



Seitenanfang
Noch einmal bekräftigt wurde die Aussage von Bischof Dr. Ackermann, dass für die Studie auch die Geheimarchive der Bischöfe zur Verfügung stehen in einem Bericht auf http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/kirche_2/140323_studie_missbrauch_zweiter_anlauf.php (vom 23.3.2014; abgerufen am 1.4.2014). Dort hieß es: "Zugleich versprach der Missbrauchsbeauftragte, Bischof Stephan Ackermann, die Bischöfe würden alle benötigten Akten zur Verfügung stellen - auch jene aus den sogenannten Geheimarchiven."

Defensive0


Defensive 1




Defensive 2

Defensive 3
Defensive 4
Defensive5

Seitenanfang