Glaube
            nach Gewalt
Nächstes Gruppentreffen in Karlsruhe
Termin: Dienstag, 28. März 2017, 20 Uhr
Thema: Wie grenze ich mich ab?

Seelsorgliche Begleitung der Gruppe durch M. Gallinat-Schneider, Gemeindereferentin
Ort: auf Nachfrage bei rika_k@posteo.de

    

Bisherige Treffen und Themen

Flyer
24.10.2003    Kennenlernen und Erwartungen formulieren
21.11.2003
Den Stummen eine Sprache geben (Mk 7, 31-37)
19.12.2003        
Weihnachts-Perspektiven: Hoffnungen und Ängste
30.  1.2004
Was macht uns Druck?
Druck durch kirchliche und "christliche" Forderungen?
Was entlastet uns?
20.  2.2004
Fortsetzung: Was setzt uns unter Druck?
19.  3.2004
Ich darf anderen eine Last sein (Gal 6,2)
16.  4.2004
Hilfreiche und bedrückende Gottesbilder (I)
14.  5.2004
Hilfreiche und bedrückende Gottesbilder (II)
24.  6.2004
Annäherungen an ein biblisches Menschenbild  
(Gen 1,1-2,4a)
09.  7.2004
Frauen und biblisches Menschenbild
30.  7.2004
Leben mit Unklarheiten
10.  9.2004
Umgang mit dem Wunsch nach Zugehörigkeit
15.10.2004 Wir :-)
26.11.2004
Der Einfluss des Traumas auf das Selbst- und das Gottesbild
  7.  1.2005
Aktuelles: Ohnmacht
 28. 1.2005
Vom Beten - Wie stehen wir vor Gott da? (I)
 25. 2.2005
Wie stehen wir vor Gott da? Vom Beten (II)
  8.  4.2005
Wo beheimaten wir uns? Wer gibt uns Heimat?
  6.  5.2005 Unsere Hoffnung. Gegen die fast flächendeckende
Verweigerung von Solidarität
 10. 6.2005
Wir spielen eine Rolle
 29. 7.2005
"Lass mich nicht beschämt werden in Ewigkeit" (Ps 31,2). Über die Scham
   6. 9.2005
Gottesdienstvorbereitungen
 28.10.2005
Ich gieße meine Klage vor  Ihm/Ihr aus. Ps 143,3 Über die Berechtigung
und Notwendigkeit der Klage.
 25.11.2005
Thema: Verlassenheit - damals und heute
   3. 1.2006
Zorn kann auch produktiv sein - wie ihn angemessen zeigen?
 10. 2.2006
Halt finden in unserem Glauben + Nachbesprechung Gottesdienst 21.1.2006
 24. 3.2006
Was krumm macht und was uns aufrichtet (Lk 13,10-17)
 20. 4.2006
Fremdwahrnehmung von Gewaltopfern - und was sie bei uns anrichtet
 18. 5.2006
Hilfreiche und schädigende Seelsorge
 30. 6.2006
Krank sein dürfen
   3. 8.2006
Hilfreiche Klinik-, Kur- und Therapieerfahrungen
 15. 9.2006
Ankommen nach der Sommerpause
 12.10.2006
Kommunikationsstil in einer nicht-therapeutischen Gruppe
14.10.2006 Die Christinnen mit Gewalterfahrungen der Bruchsaler Gruppe danken der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden Bruchsal für den ökumenischen Jahresgottesdienst 2006 zum Thema "Helfen verändert - Der barmherzige Samariter als Vor-Bild für die Solidarität von ChristInnen mit Gewaltopfern". Dank auch dem Rainbow-Gospelchor der Luthergemeinde, der Koralle für ihr Anspiel, Frau Dr. Haslbeck1 für ihre engagierte Predigt - und den Menschen, die in Gottesdienst und anschließendem Gespräch ZuhörerInnen mit offenen Herzen waren. Rika 15.10.2006
1 Barbara Haslbeck: Sexueller Missbrauch und Religiosität. Wenn Frauen das Schweigen brechen: eine empirische Studie. Münster 2007 (ISBN 3-8258-9449-5 in Vorb.)
  7. 12. 2006
"Sorgt euch doch nicht - Gott weiß doch, was ihr braucht!" (Mt 6, 25 - 34)
 Von der Schwere und der Leichtigkeit dieses Vertrauens, seiner Realitätsnähe oder - ferne und von jenen Menschen, die uns helfen, es zu lernen
 12. 1. 2007
Umgang mit der Herkunftsfamilie
 16. 2. 2007
Vorbereitung unseres Beitrages zum Projekt "Stolpersteine" der Caritas Bruchsal am 30.3.2007, 18 Uhr vor der Stadtkirche Bruchsal
 30. 3. 2007
Teilnahme am Treffen der Fastenaktion Stolpersteine der Caritas Bruchsal
Anschließend Treffen der Gruppe
 27.  4. 2007
Abschluss der Aktion Stolpersteine
Teilnahme an der Aktion Stolpersteine der Caritas Bruchsal

 11.  5. 2007
Innere Bilder von hilfreichen Menschen kommen uns bei Trennungen abhanden - was/wer hilft, die innere Präsenz lebendig zu halten?
  9.  6. 2007
GottesSuche wird am Samstag, 9. Juni 2007, ca 9 - 18 Uhr auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag  in Köln im Frauenzentrum (Thomaskirche, Lentstr. 1/Ecke Neusser Wall) mit einem Infotisch dabei sein.  Der Kölner Vorbereitungsgruppe ein herzlicher Dank! Ich freue mich sehr auf das Treffen mit Frauen der Mailingliste GottesSuche und Verbündeten und auf Gespräche mit Frauen, die sich für Gewaltüberlebende Christinnen interessieren.
 19. 6. 2007
Gottes geliebtes Kind sein - was bedeutet das im Kämpfen um unsere Menschenwürde?
 31. 8. 2007
"Liebet eure Feinde" -  Was bedeutet Feindesliebe für die, die den Feind im eigenen Haus kennen?
 27. 9. 2007
Über das Erkennen und Verändern von Wiederholungsmustern
15.11. 2007
Vom verantwortlichen Umgang mit Täterintrojekten
13.12. 2007
Wie im Himmel - Auferstehungshoffnungen und -befürchtungen
+ Arbeitshilfe der DBK "Gemeinsam gegen Gewalt"
24.  1. 2008
Unsere Allgtagsprobleme - die lösbaren :-)))
29.  2. 2008
Kritisieren und Kritisiert-Werden - warum beides für uns so schwer möglich/auszuhalten ist
27.  3. 2008
Tiefe Wünsche an das Leben - und die tiefen Ängste davor
24.  4. 2008
Zwischen Freiheit und Zwängen
12.  6. 2008
Heil und Heilung
17.  7. 2008
Freiheit in der Not?
 4.   9. 2008
Humor
16.10. 2008
Grautöne des Lebens - oder: Die Tücken des Schwarz-Weiß-Denkens
20.11. 2008
Was hilft zu klarer Sicht in verleugnender Umgebung?
18.12. 2008
Schuldgefühle und Selbstbestrafungsbedürfnisse als normale Reaktion auf Traumatisierung durch Gewalt. Welche Strategien und welche Menschen können helfen?
29.  1. 2009
Mütterlich-Sein und der Mangel an Vorbildern
  5.  3. 2009
Gut für sich sorgen - und zugleich für andere da sein
  2.  4. 2009
Distanzierung von der Scham der Opfer
30.  4. 2009
Abschied von illusionären Wünschen
  7.  6. 2009
Beginn des siebenwöchigen Amos-Prozesses in der Pfarrei St. Peter, Bruchsal
10.15 Uhr Gottesdienst in St. Paul, Bruchsal. Thema: Gott beruft mich - wozu? (Am 3,8)
15. 6. 2009
19.30 Uhr Gottesdienst in St. Peter: Wenn Menschen über Leichen gehen (Am 1, 13)
ca 20.30 Uhr Gesprächsgruppe: Menschenrechtsverletzungen heute - wir üben das Hinschauen und formulieren Klagen und Anklagen über heutige Menschenrechtsverletzungen vor allem an Frauen
17. 6. 2009
Eine trage der anderen Last :-)
23. 6. 2009
19.30 Uhr Gottesdienst in St. Paul, Bruchsal: Geld regiert die Welt (Amos 8,4).
ca 20.30 Uhr Gesprächsgruppe: "Die Option für die Armen" Wir informieren uns darüber, wie (vor allem, aber nicht nur) Frauen arm gemacht werden und wie Armut sich anfühlt.
  1.  7. 2009
19.30 Uhr Gottesdienst in St. Anton: Ich hasse Eure Feste! (Am 5,21) ca 20.30 Uhr Gesprächsgruppe: "Der Geringschätzung standhalten - sich gegenseitig ermutigen"
  2.  7. 2009
Was uns Hoffnung macht
  9.  7. 2009
19.30 Uhr Gottesdienst in St. Peter: Unerhörte Worte (Am 7,12)
ca 20.30 Uhr Gesprächsgruppe: "Prophetenleben zwischen allen Stühlen" - Auch du bist Prophetin! Auseinandersetzung mit einem Gedicht von Lisianne Enderli, das vom Aufstand der Opfer und vom Sturz der Täter erzählt.
17. 7. 2009
19.30 Uhr Gottesdienst in St. Anton: Jetzt ist die Zeit (Am 9,4)
ca 20.30 Uhr Gesprächsgruppe: Gegen den Luxus der Hoffnungslosigkeit
25. 7. 2009
10 - 20 Uhr Pfarrheim St. Peter: Rückblick und Ausblick. Feiern, Miteinander nachdenken und reden: Den aufrechten Gang lernen
Pfarrheim St. Peter, 10.30 Uhr, Bibelarbeit zu 2 Sam 13,1-20: Gewalt im Hause Davids
Pfarrheim St. Peter, 17 Uhr, Solidarität mit Gewaltüberlebenden und ppp
St. Peter, 18.30 Uhr, Gottesdienst
26. 7. 2009
10.15 Uhr Gottesdienst St. Paul und das "andere" Pfarreifest. 14 Uhr Menschenkette
10. 9. 2009
Zwischen Moral und Selbstverwirklichung
 6.10. 2009
Wofür wir dankbar sein können ( + Info Priesterjahr-Brief des Papstes und Rückmeldung)
 5.11. 2009
Den eigenen Gefühlen trauen lernen
10.12.2009
Umgang mit Konflikten
  7. 1.2010
Halt finden
18. 2.2010
Hilfe suchen - Fortschritte wahrnehmen
19. 3.2010
Sich ernst nehmen, ohne die Bedürfnisse der Umgebung zu missachten
15. 4.2010
Täterschutz und Opfer-Sorge in der katholischen Kirche
 7.  5.2010
Täterschutz und Opfer-Sorge in der katholischen Kirche (2)
17. 6.2010
Die Beschäftigung mit dem Täter macht das Opfer unsichtbar
Bericht vom ÖKT
22. 7.2010
An-Sehen finden + Rückblick 1 und Rückblick 2 auf den Gottesdienst  mit WsK Karlsruhe am 18.7.2010, 10.30 Uhr 
 1.10.2010
Erfahrungen von Nicht-Gehört-Werden
12.11.2010
Zu sich selber stehen
10.12.2010
Was bin ich wert? Woher kommt meine Würde?
13. 1.2011
Das Ermessen des Schadens
10. 2.2011
Wie spricht die Bibel vom Bösen?
10. 3.2011
Hilfsbedürftige Angehörige
  8. 4.2011
Glaubwürdigkeitsverlust der katholischen Kirche
20. 5.2011
Was trägt in der Angst?
24. 6.2011
Realität der Angst entgegensetzen
21. 7.2011
Verantwortung und Schuldgefühl
22. 9.2011
Fürsorge für andere und Selbstfürsorge
21.10.2011
Von der Kraft und Ohnmacht des Betens (I)
09.12.2011
Von der Kraft und Ohnmacht des Betens (II)
12.01.2012
Unser Glaube - zwischen Vertrauen, Hoffnung, Zweifel, Kirchenferne und Gemeindenähe
10.02.2012
Wenn die Trauer groß ist
 9.03.2012
Wie erzähle ich von Traumafolgen, wenn ich Hilfe brauche? (1)
23.03.2012
Wie erzähle ich von Traumafolgen, wenn ich Hilfe brauche? (2)
20.04.2012
...den Nächsten lieben wie sich selbst
24.05.2012
Hilfe annehmen lernen
29.06.2012
Wenn andere leiden und wir nicht helfen können
26.07.2012 Sich zeigen dürfen
20.09.2012
Verantwortung für die Kinder
18.10.2012
Glaube an ein Leben nach dem Tod
13.11.2013
Berufliche Anforderungen unter Traumafolgen-Bedingungen
18.12.2012
Parentifizierung und die Folgen
31.01.2013
Verantwortung für alte Eltern
07.03.2013
Handlungsspielräume erweitern
10.04.2013
Befiehl du deine Wege - Vom Beten
08.05.2013
Hypotheken der Geschichte - Sekundärtraumatisierung der Nachkriegs-Generation
12.06.2013
Wir vergewissern uns unserer Ressourcen
23.07.2013
Expertinnen - nicht nur in eigener Sache
06.09.2013
Trauer und Trost
11.10.2013
Trauer und Trost (2)
03.12.2013
Schuldgefühlen standhalten
14.01.2014
Die eigenen Bedürfnisse ernst nehmen
18.02.2014
Schuldgefühlen standhalten (2)
25.03.2014
Bei sich selbst bleiben - auch in der Not
29.04.2014
Wenn Lebensentwürfe scheitern
06.06.2014
Stigmatisierung und Selbststigmatisierung
01.07.2014
Umgang mit Ohnmachtserfahrungen
09.09.2014
Erfahrungen mit erwachsenen Geschwistern
16.10.2014
Leben in Partnerschaft
20.11.2014 Leben in Partnerschaft (2)
30.12.2014
Selbstschutz in beruflichen Belastungen
22.01.2015
Ehrlichkeit kann einsam machen (+ Umzug nach Karlsruhe)
26.02.2015
Konflikte mit Geschwistern
25.03.2015
In Konflikten für sich sorgen
23.04.2015
Die eigene Würde schützen
27.05.2015
Wo sind Schwestern, Brüder, Mütter ..., wenn die Herkunftsfamilie ausfällt? (1)
11.06.2015
Wo sind Schwestern, Brüder, Mütter ..., wenn die Herkunftsfamilie ausfällt? (2)
23.07.2015
Mit Ohnmachtserfahrungen konstruktiv umgehen
26.08.2015
Traditionelles Sommertreffen, 16 Uhr
17.09.2915
Freude als Gegengewicht gegen Schweres
15.10.2015
Für sich selber sorgen dürfen
25.11.2015
Und wo ist da Gott?
28.12.2015
Wie mit dem gegenwärtigen und nahen Terror nach traumatischer Vorerfahrung umgehen?
21.01.2016
Weihnachten: Jesus teilt das Leben mit uns
17.02.2016
Auf der Suche nach der inneren Sicherheit
16.03.2016
In der Not standhalten
20.04.2016
Den Nächsten lieben wie sich selbst - Sich abgrenzen lernen
25.05.2016
Gottesbilder
22.06.2016
Heimatlos in der Kirche
20.07.2016
Gottvertrauen kann wachsen
22.08.2016
Sommertreff, 16.15 Uhr
21.09.2016
Der Tod gehört zum Leben
19.10.2016
Wege aus gefühlter Weglosigkeit suchen
07.12.2016
Vor- und fürsorglicher Umgang mit sich selbst
17.01.2017
Hilfen gegen das Gefühl des Ausgeliefert-Seins
21.02.2017
Hilfen gegen das Gefühl des Ausgeliefert-Seins - Fortsetzung
28.03.2017
Wie grenze ich mich ab?
Seitenanfang