Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Damit der Boden wieder trägt

Kerstner/Haslbeck/Buschmann, Ostfildern: Schwaben-Verlag, 2016, 240 S., 19,99 Euro. ISBN 978-3-7966-1693-8
Leseprobe
Die Autorinnen freuen sich über Rückmeldungen der LeserInnen!

Hier finden Sie einige Rezensionen des Buches “Damit der Boden wieder trägt”. Der engagierten Lektorin des Schwabenverlages danken wir herzlich für die erfreuliche Zusammenarbeit. Es gehören Mut und verlegerische Risikobereitschaft dazu, ein Buch zu einem oft abgewehrten Thema herauszugeben. 

Verschiedene Personen haben Rezensionen zu diesem Buch geschrieben. Von kundigen SeelsorgerInnen und TheologInnen wurde es gewürdigt, Betroffene signalisieren uns, dass das Buch hilfreich für sie war. 


 Professor Dr. Hildegunde Keul, Leiterin der Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz, äußert sich in Interviews auf katholisch.de und im Deutschlandfunk sehr positiv.


Professor Dr. Edward Fröhling

Fundamentaltheologie und Theologie der Spiritualität, legt seinen Studierenden dieses aus seiner Sicht “wichtige und Not-wendige Buch” zur aufmerksamen Lektüre sehr ans Herz.

Rezensionen

Einige Rezensionen seien hier zitiert.

Pfarrer Dierk Schäfer:

Die genannten Zielgruppen für dieses Buch sollten aber erweitert werden. Nicht nur Opfer von Miss­brauch sollten es lesen (als Einschränkung wird auf mögliche Retraumatisierungen hingewiesen), nicht nur die Seelsorgerinnen, an die sich solche Menschen wenden, nein – und zuallerst, denke ich – sollten Kirchenleitungen das Buch lesen, angefangen vom Bischof persönlich und den Spitzen der Kirchen­ver­waltung bis zu den mit diesen Fragen beschäftigten Mitarbeitern. Doch sie werden es wohl nicht tun. mehr lesen


Dr. theol. Barbara Zeitler

„Es geht um Seelsorge aus der Sicht der Opfer von sexualisierter Gewalt und um die Frage, wie sie in ihrem Überleben von Kirchgemeinden und in seelsorglichen Beziehungen ernst genommen und unterstützt werden können. ”

“Für wen ist das Buch interessant und nützlich?

  1. Für Überlebende sexualisierter Gewalt, die mit christlichem Glauben und Kirche nicht abgeschlossen haben.
  2. Für Menschen, die in der kirchlichen Seelsorge oder Beratungsarbeit aktiv sind, ob haupt-, neben- oder ehrenamtlich, für Gemeindepfarrerinnen und –pfarrer, gleich welcher Konfession.
  3. Für alle, die als Christinnen und Christen aufmerksam sein mögchten für die Not der Nächsten.”

mehr lesen


Als “zu wenig wissenschaftlich” kritisiert jedoch Pater Hans Zollner, SJ,  Mitglied der Päpstlichen Kinderschutzkommission und Präsident des Kinderschutzzentrums der Gregoriana das Buch. Er hat übersehen, dass es ein Buch aus der Praxis für die Praxis ist. Schade.


Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?